Die Antragstellung zur neuen Corona-Kurzarbeit ist ab sofort möglich – auch rückwirkend ab 1. März 2020.

Kurz zusammengefasst die wichtigsten Verbesserungen für Betriebe, die in den letzten beiden Tagen nach intensiven Verhandlungen der Sozialpartner erreicht werden konnten: 

  • Die Sozialversicherungsbeiträge des Dienstgebers für die Ausfallszeit werden ab dem ersten Monat vom AMS übernommen
  • Es kann in den 3 Monaten Kurzarbeit in einzelnen Wochen die Arbeitszeit sogar auf Null gesetzt werden
  • Die Nettoersatzraten bewegen sich zwischen 80 und 90 Prozent des bisherigen Nettoentgelts
  • Auch Kurzarbeit für Lehrlinge ist möglich - hier beträgt die Nettoersatzrate 100 Prozent
  • Ebenso können ASVG-versicherte Geschäftsführer in Kurzarbeit gehen

Arbeitskräfteüberlasser-Betriebe können nun Kurzarbeit beantragen. 

WKNÖ und AMS NÖ erleichtern Ihnen die Antragstellung!

  1. Füllen Sie bitte den Antrag auf Einbringung der Kurzarbeit aus und schicken diesen per E-Mail an das AMS Niederösterreich:

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
     
  2. Schicken Sie die Sozialpartnervereinbarung

    Formular für Einzelvereinbarung (kein Betriebsrat)
    Formular für Betriebsvereinbarung (mit Betriebsrat)
    an die in der Wirtschaftskammer NÖ für Sie eingerichtete Mailadresse:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für Sie ist die Antragstellung damit bereits erledigt!

Ihr Antrag wird von der WKO NÖ an die Gewerkschaften weitergeleitet, geht von dort automatisch an das AMS NÖ und nach Bewilligung der Kurzarbeit werden Sie vom AMS NÖ verständigt.